BTU Career Center Jobbörse Career Center Jobbörse Praktika, Abschlussarbeiten, Nebenjobs, Absolventenstellen
 Dieses Jobangebot ist abgelaufen.
vor 142 Monaten

Baustellenpraktikum in sozialer Einrichtungvon Internationaler Bauorden

Basisdaten zum Inserat

Bewerbungsschluss 09.05.2011
Antrittsdatum 29.05.2011
Art des Inserats Praktikum
Vergütung Kost, Logi, Unfall- & Haftpflichtversicherung
Arbeitsort keine Angaben
Befristung 11.06.2011
Stellenanzahl 3
geforderte Deutschkenntnisse C2: Annährend muttersprachliche Kenntnisse
Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Klimagerechtes Bauen und Betreiben
Bewerberprofil Mitmachen können alle, die auf einer Baustelle zusammen mit anderen handwerklich arbeiten möchten; bis zu acht Stunden täglich. Das wird manchmal körperlich recht anstrengend. Interesse für das soziale Projekt und die Anpassungsfähigkeit sind für das Gelingen des Praktikums nützlich, um den anderen Baucampteilnehmern und den Personen in der Einrichtung gut zu begegnen.

Stellenbeschreibung

Der Verein „Pavillon der Hoffnung in Leipzig e. V. – Förderverein Ökumenisches Zentrum“ wurde im Jahr 2000 gegründet. Drei Kirchengemeinden sowie Vereine und Projekte wirken zusammen. Die Halle 14 auf dem Messegelände wird vom Verein als ökumenisches Begegnungszentrum für alle Christen der Stadt genutzt. Hier finden Ausstellungen und Seminare und Gottesdienste statt, eine christliche Grundschule und eine Musikschule sind untergebracht. Der Verein engagiert sich außerdem in der Sozialarbeit, betreibt ein Familienzentrum als offene Begegnungsstätte und unterstützt die Schulbildung junger rumänischer Roma. Die IBO-Freiwilligen sollen helfen die Halle 14 umzugestalten. Leipzig ist eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands und historisches Zentrum des Buchdrucks.

Unternehmen

Internationaler Bauorden

Standort Schützenstraße 1, 67061 Ludwigshafen, Deutschland, Deutschland
auf Google Maps ansehen
Ansprechpartner Julia Gerstenberg, Peter Runck
Telefon-Nr. 0621 63554946
E-Mail-Adresse info@bauorden.de
Firmenprofil Seit über 50 Jahren organisiert der Internationale Bauorden internationale Jugendbegegnungen, Friedensdienste und Hilfsprojekte in Europa. Er unterstützt soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch Bau- und Renovierungsarbeiten. Studierenden der Architektur und des Bauingenieurwesens bietet der Internationale Bauorden (IBO) die Möglichkeit das Studium mit sozialem Engagement zu verbinden. Viele der Baucamps des IBO sind als Baustellenpraktikum geeignet.
Die Studierenden arbeiten in Deutschland oder im Ausland in einer internationalen Gruppe. Zwei bis vier Wochen (oder auch länger) bauen und renovieren sie acht Stunden täglich unter fachlicher Anleitung. Sie unterstützen damit gemeinnützige Einrichtungen, denen für diese Arbeiten oft das Geld fehlt, und gewinnen gleichzeitig praktische Erfahrungen.
Der Teilnehmerbeitrag für ein Baucamp in Deutschland beträgt 60 €, für die Bauwochen im Ausland 110 €. Die Teilnehmer werden durch den Bauorden versichert und erhalten Verpflegung und einfache Unterkunft.
Der deutsche Bauorden plant zusammen mit seinen Partnern jährlich etwa 180 Hilfsprojekte – Baucamps – in Europa. Über 350.000 vorwiegend junge Menschen, Schüler, Studierende, Auszubildende, Handwerker und Angestellte haben bisher als Freiwillige unentgeltlich geholfen. Die Kosten übernehmen zum großen Teil Spender.
Interessierte Studenten beraten wir gerne bei der Auswahl eines geeigneten Projektes.